ZUSÄTZLICHES

Vergebungszeremonie der Tipping-Methode

Die Vergebungszeremonie der Tipping-Methode auch (Kreiszeremonie der Radikalen Vergebung) wurde von Colin Tipping nach dem Vorbild von Heilkreisen indigener Völker entwickelt. Colin selbst nahm in den frühen neunziger Jahren an einem Heilkreis, durchgeführt von einem Stammesangehörigen der Sioux, teil. Die Schlichtheit und die Wirksamkeit dieser Zeremonie inspirierten ihn die Grundidee des Heilkreises mit der Schritt für Schritt Methodik der Radikalen Vergebung zu verbinden:

 

Navajo Prayer of Beauty[1]

(mehr …)

The Sacred Journey of The Heart

 

Sacred Journey of The Heart

The Sacred Journey of the Heart“ ist ein Film der das Bewusstsein der Interkonnektivität, der globalen Einheit stärkt und schärft. Er vereint neueste wissenschaftliche Erkenntnisse mit praktischer Lebenserfahrung. Er zeigt, wie wir selbst eine neue Balance her- stellen, in dem Kräftefeld zwischen Individualis- mus und Einheitsbewusstsein. Der Film inspi- riert, macht Mut und zeugt von großer Für- sorglichkeit und Empathie für unseren Planeten und deren Bewohner.                            

 Wie alles begann

Im Herbst 2009 befindet sich die US Amerikanerin Ronna Prince mitten in den Dreh- arbeiten eines Dokumentarfilms, der über Orte wie Stonehenge, Palenque in Mexiko, Machu Picchu, Luxor in Ägypten u.s.w. berichtet. Ronna möchte den Menschen nahe bringen, dass an diesen Heiligen Stätten noch immer Kräfte wirksam sind, die die Men- schen in ihrer Seele berühren und sich unterstützend auf ihre geistige Verbunden- heit auswirken. Sie veranstaltet Reisen für Menschen, die auf der Suche sind, nach ei- ner neuen Ausrichtung und Sinnfindung in ihrem Leben. Der Weg des Sich-Neufindens ist ihr vertraut und sie ist sowohl Filmemacherin, Reiseleiterin, als auch seelische Be- gleiterin der Teilnehmer an diesem Projekt. Doch etwas außerplanmäßiges tritt ein: nach einem Besuch der Chalice Well in Glastonbury unter der Leitung von Nicholas Mann ist Ronna selbst zutiefst aufgewühlt. Sie beschreibt, dass sie innerlich selbst auf eine innere Barriere gestoßen und mit tiefgreifenden Ängsten konfrontiert war. Etwas musste passieren, um das Filmprojekt weiter voranzutreiben, aber auch, um den Teil- nehmern weiterhin bei Schritten ihrer Heilung eine gute Begleitung zu sein.  „Ich wusste, dass mir ein Teil meiner eigenen Heilung des Herzens fehlte“, sagt sie über sich selbst. Dies veranlasst sie kurz nach der Rückkehr aus Großbritannien in die U.S.A. ein Seminar bei Colin Tipping im Kripalu Center, Massachusetts zu belegen. Die Radikale Vergebung ist zu dem Zeitpunkt vollkommen neu für sie. Dann geht alles sehr schnell. Sie schreibt: „Im Sommer 2010 lernte ich die Arbeit „Radical Forgiveness“ von Colin Tipping kennen.(…) Ich wusste, dass dies die Antwort war, nach der ich die ganze Zeit gesucht hatte.“ Das Wochenendseminar mit Colin und JoAnn Tipping wird zu einem Wendepunkt, nach Jahren der Therapie, inneren Arbeit und des Leidens. Sie erlebt einen sensationellen, zunächst persönlichen Durchbruch: sie traut sich vor laufender Kamera zu reden und auf neue Art und Weise auszudrücken. Der Knoten ist geplatzt. Was sie erzählt, ist eine Erfolgsgeschichte, keine Leidensgeschichte. Diese Geschichte ist ihre eigene Geschichte. Sie ist die Geschichte der Heilung des sexuellen Missbrauches ihrer Kindheit, welche bislang ihr gesamtes Leben überschattet und aus der sie nun neue Kraft für ihre weiteren Vorhaben bezieht. Sie bezieht diesen persönlichen Heilungsweg als Geschehen in ihr Filmprojekt mit ein. Sie lichtet den eigenen Weg ab und nimmt Colin Tipping und einige Elemente der Radikalen Vergebung in ihr Filmprojekt mit auf (z.B. Ausschnitte aus der Vergebungszeremonie der Radikalen Vergebung und aus dem Spiel der Radikalen Vergebung, dem Satori Board Game). Die Veränderungen sind nicht nur ihren Gesichtszügen abzulesen, sondern auch in den kraftvollen Handlungen, die nun folgen:

Das ursprüngliche Filmprojekt wird komplett verworfen und neu aufgerollt. The Sacred Journey of The Heart wird nun zu einem Film einer größeren Dimension. Er dokumen- tiert Ronna´s persönlichen Weg der Heilung einerseits und ruft andererseits mehr und mehr Menschen auf den Plan, die zu seiner Botschaft beitragen: Experten, Stammes- älteste der Ureinwohner Nord- Süd und Mittelamerikas, Naturwissenschaftler, Psycho- logen etc. Es geht auf einmal um den Weg der Heilung des Herzens, der uns alle betrifft. Es geht um Fragen, die die Menschheit als Ganzes betreffen. Der Film geht weit über die persönliche Geschichte hinaus, wirft Fragen auf wie

– Wie kehre ich dauerhaft an den Ort der Freude zurück, der als Kind mein natürlicher

   Zustand war?

Und wenn ich es kann, wie kann ich dazu beitragen, dass dies auch anderen Menschen

   gelingt?

– Was verbindet uns und trägt zum Wohle aller bei?

– Wieviel Kraft steht mir wirklich zur Verfügung und wie aktiviere ich sie?

– Was sind die besonderen Qualitäten und Möglichkeiten dieses Zeitalters?

Hat mein Bewusstsein und mein Wohlbefinden Einfluss auf das Weltgeschehen?

Die Antworten, der Kanon, in den alle Autoren, Redner und Filmemacher einstimmen ist der, der Weisheit und Kraft des eigenen Herzens zu folgen, bedingungslos. Ronna´s Ge- schichte steht exemplarisch für diesen Weg.

Ronna hat mir ihre persönliche Erlaubnis erteilt ein kurzes Video (4:24 Minuten) mit der Zusammenfassung ihrer Geschichte hier auf meiner Website mit Ihnen zu teilen:


Der Film ist auf Englisch, aber die Bilder vermitteln sehr eindrücklich, wie die persönliche Transformation sich bis in die Physis hinein innerhalb kürzester Zeit ausgewirkt hat. Ronna hat, wie im Film erwähnt, im Anschluss an das Seminar im Sommer 2010 die Ausbildung zum Tipping Coach begonnen und ist zertifizierter RF Coach der Tipping-Methode.

Der Film lief in den U.S.A. im Oktober 2012 an und wird im Mai 2014 auf den Film- festspielen in Cannes ausgestrahlt. Sie können ihn online jetzt über diesen Link im Englischen Original ansehen:

SACRED JOUNEY OF THE HEART ONLINE ANGUCKEN

Sacred Journey of the Heart

In Deutschland wird der mehrfach preisgekrönte Film vermutlich Ende des Jahres anlaufen, genaue Daten sind noch nicht bekannt.

Zum offiziellen Amerikanischen Kinotrailer: >>> Sacred Journey of the Heart Trailer

Was liegt uns am Herzen… wofür schlägt Ihr Herz? Was hilft uns dabei unsere Kraft voll und ganz zum Ausdruck zu bringen? Alle Antworten auf die ungelösten Frage hält unser Herz bereits für uns bereit. Wir müssen uns nur wirklich darauf einlassen…

Wir haben das Vermögen in uns eine Welt der Verbundenheit, Kooperation und Fürsorge zu erschaffen. Wir haben die Techniken, die der Harmonie des einzelnen und dem Welt- frieden dienen und können sie uns gegenseitig vermitteln. Wir können Potential  ent- binden, welches neue Dimensionen des lösungsorientierten Handelns erreicht.

Ich wünsche Ihnen eine gute Reise auf Ihrem persönlichen Herzensweg,

Corinne Nokel

 

Die offizielle Website der Filmemacher:

http://www.sacredjourneyoftheheart.com/ 

Das Satori Spiel der Radikalen Vergebung featured in The Sacred Journey of The Heart:

 

Radicalforgiveness.com